Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zubereitungsmethode

Glossar: Beizen

Unter dem Begriff „Beizen“ wird das Marinieren/Einlegen von Lebensmitteln verstanden. In erster Linie wird dasBeizen bei Fleisch und Fisch angewendet. Bei Gemüse verwendet man eher den Begriff „Einlegen“. Durch das Beizen will man dem Fleisch/den Fisch/etc. einen besonderen Geschmack verleihen oder die Lebensmittelhaltbarer machen. Beim Beizen unterscheidet man zwei verschiedene Methoden: trockenes Beizen und nasses Beizen. Beim trockenen Beizen ist die Hauptzutat der Beize (Marinade) Salz. Auch die restlichen Gewürze sind – wie derName schon sagt – trocken. Das Beizen von Steaks vor dem Anbraten ist hier ein gutes Beispiel. Um das Fleischweicher zu machen wird es vorher mit der trockenen Beize eingerieben. Die nasse Beize wird ebenso gerne für Fleisch verwendet. Ein Klassiker für diese Art des Beizen ist das Einlegenin Buttermilch. Eine Einfache Methode des Beizens, die gerne bei Gemüse verwendet wird, ist eine Marinade auf der Grundlagevon Olivenöl. Das Öl wird mit diversen Kräutern und Essig vermengt und anschließend (NACH dem Garen) überdas Gemüse geträufelt.