Alle Artikel mit dem Schlagwort: Weihnachten

Weihnachten: Cake Pops - Rudolph the Red-Nosed Reindeer

Weihnachtskekse: Rezepte, Rezepte, Rezepte

Wahnsinn wie die Zeit vergeht! Heute ist schon der dritte Advent. Und mir fehlen noch alle Weihnachtsgeschenke. Die besten Einfälle kommen aber sowieso spontan, ich vertraue da auf gut bestücke Verkaufsregale am Montag. 😉 Anders siehst bei mir mit den Keksen aus. Dank Post aus meiner Küche und dem Thema „In der Weihnachtsschickerei“ habe ich schon Anfang des Monats all meine Kekse gebacken. Das Päckchen für meine Tauschparnterin zeige ich euch noch… Heute aber habe ich eine kleine Sammlung von Rezepten für typische Weihnachtskekse für euch: Schnepf von Claudia (Vanillakitchen) Schneeweiße Kokoskugerl von Silvia (candid moments) Cantuccini mit Cranberries und Pistazien aus dem LECKER Christmas Magazin von Jeanny  Cashew Toffees von Barbara (dramaqueenatwork) Haselnuss-Karamell Würfel von Nadine (FantaSie und Sie) Florentiner und Kokossterne von Nike (nikes herz tanzt) Gebrannte Mandeln von Jennifer (Tortenazubi) Kokos-Busserl von herzkeks Lebkuchenkugeln und Pistazien-Kipferl von Kathi (Backtrinchen)   Und ein „kleines“ großes Sammelsurium an grandiosen Rezepten für Weihnachtskekse findet ihr im e-Mag „Hilda“. Im Magazin verraten Christina, Jenni, Julie, Katharina, Juliane und Isabel Weihnachtsleckereien. Unter den 24 Rezepten finden sich Klassiker …

Die besten Weihnachtskekse

Schokowürfel

  In meiner Familie gibt es jedes Jahr zu Weihnachten die klassischen Weihnachtskekse: Linzeraugen, Vanillekipferl, Kokosbusserl, Lebkuchen, Mandelmonde und Husarenkrapferl. Vor drei Jahren zauberte meine Mama dann eine neue Sorte Weihnachtskekse: Schokowürfel. Klingt unspektakulär und ruft nicht unbedingt Freudensprünge hervor. Bis man sie zum ersten Mal gekostet hat! Schokowürfel dürfen seitdem zu keinem Weihnachtsfest fehlen. Außerdem sind sie auch die einzige Sorte, die während der Adventszeit regelmäßig nachgebacken wird.   Rezept: Schokowürfel    Zutaten: 300g Schokolade 150g Butter 9 Eier 250g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 gestrichenen EL Mehl 1/2 TL Kakao 1 Prise Salz Staubzucker zum Bestreuen   Kochutensilien: kleiner Topf, kleine Schüssel aus Metal oder einen zweiten kleineren Topf, Kochlöffel, Mixer, Backblech mit Backpapier   Zubereitung: Backrohr auf 180°C vorheizen. In einem kleinen Kochtopf Wasser erhitzen. Die Metallschüssel in den Kochtopf stellen und im Wasserbad die Schokolade schmelzen. Anschließend Butter und Zucker unterrühren, bis die Masse schaumig ist. Das dauert durchaus einige Minuten. Vom Herd nehmen. Die Eier trennen und nach und nach den Dotter unterrühren. Anschließend das Mehl und den Kakao hinzufügem. …

Rezept: Schoko Crossies

Schoko Crossies

Weihnachten kann kommen – ich habe meine Kekse fertig! Nun gut, das ist jetzt vielleicht etwas übertrieben. Dieses Jahr habe ich sämtlichen Weihnachtskeksen unbewusst abgeschworen: Vanillekipferl, Zimtsterne, Linzeraugen und Husarenkrapferl gibt es erst nächstes Jahr wieder frisch von mir gebacken. Dieses Jahr beglücke ich Freunde und Verwandte mit meinen Rudolph-Cake Pops, den Mohnpralinen und den Schoko Crossies. Ich habe sie zum ersten mal zu Weihnachten gemacht. Die Jahre davor war ich immer der Meinung, Kekse müssen gebacken werden, um der Weihnachtszeit würdig zu sein. Dieses Jahr habe ich aber meine Meinung geändert! Und hier das Rezept zu meinen Last-Minute-Keksen:   Zubereitungszeit: 10 Minuten + 30 Minuten Kühlzeit   Zutaten: 1 Tafel Schokolade oder 1 Schoko-Nikolaus 3-5 Handvoll Cornflakes eventuell Nüsse   Kochutensilien: kleiner und mittlerer Kochtopf, Gabel, Backblech mit Backpapier ausgelegt   Zubereitung: Den mittleren Kochtopf mit Wasser befüllen und den kleinen Kochtopf darin platzieren. Bei mittlerer Hitze das Wasser erwärmen. Die Schokolade in dem kleinen Kochtopf zum Schmelzen bringen. Anschließend nach und nach die Cornflakes dazu geben und gut durchrühren. Die Cornflakes sollten alle …

Weihnachten Cake Pops - Rudolph the Red-Nosed Reindeer

Rudolph the Red-Nosed Reindeer…

Nach wochenlanger Dauerberieselung mit Weihnachtsliedern, stellt sich langsam aber doch die Vorfreude auf Weihnachten ein. Zum Backen der Weihnachtskekse hat es aber noch nicht gereicht, das wird aber am kommenden Wochenende bei einem Backmarathon nachgeholt – soweit zumindest die Planung. Damit Plätzchen-Ideen und Einstimmung auf das Backen kommen, habe ich ein paar Cake Pops gezaubert. Bakerella ist hier die erste Anlaufstelle, deren Blog ich mittlerweile auch schon eine gefühlte Ewigkeit verfolge. Obwohl ihre Cake Pops allesamt herzallerliebst aussehen, war mir der Aufwand bis jetzt eigentlich immer zu groß. Nicole und ihre Santa Babies haben mich aber dazu inspiriert, ihr Rezept auszuprobieren. Lebkuchen selbst zu machen, ist schließlich wirklich eine Aufgabe, die nicht so ganz in das Konzept einer Studentenküche passt. Darum war mein schlechtes Gewissen auch nicht ganz so groß, als ich fleißig fertige Lebkuchen in meinen Einkaufswaagen legte. Und weil sie so zuckersüss aussehen, hier meine Version der weihnachtlichen Cake Pops:   Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten   Zutaten: 1 Packung Schokoladenlebkuchen (500g; bei uns gab es weit und breit keinen Lebkuchen ohne Schokoladenüberzug) 1-2 Packungen Frischkäse …