Alle Artikel mit dem Schlagwort: österreichisch

Rezept zum Nachkochen eines österreichischen Klassikers: Marillenknödel

Marillenknödel

Die kalten Temperaturen am Abend und die frühe Finsternis haben mittlerweile den Herbst eingeleitet. Um den Sommer wenigstens auf dem Tisch noch einmal zu zelebrieren, habe ich vor ein paar Tagen Marillenknödel mit einem süßen Geheimnis zubereitet. Marillenknödel sind eine klassische Nachspeise in der traditionellen österreichischen Küche. Eine besondere Interpretation des Klassikers gibt es bei meinem Lieblingseissalon „Tichy“ in Wien, nämlich die Eismarillenknödel. Wie der Name schon sagt, sind diese Knödel aus (Vanille) Eis, mit einem Kern aus Marillenmus (oder Marmelade?), gewälzt in einer Mischung aus Brösel und Nüssen (das sagen mir zumindest meine Geschmacksnerven). Also jeder, der im Sommer mal in Wien ist, sollte unbedingt dem Eissalon Tichy einen Besuch abstatten! Jetzt aber zur klassischen Variante, die mindestens genauso gut schmeckt! Zubereitungszeit: 25 Minuten Zutaten für zwei Personen (8 Stück) ½ Päckchen Topfen (Quark) 1 Kaffeetasse Mehl 1 Ei 1 Prise Salz ½ Kaffeetasse Milch (lauwarm) 8 Marillen 4-8 Stück weiße Schokolade 1 EL Butter 1 Kaffeetasse Semmelbrösel 3 EL – ½ Kaffeetasse Puderzucker (je nachdem, wie süß man die Marillenknödel haben möchte) Kochutensilien …