Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kuchen

Rezept: Muttertagstorte mit Erdbeeren

Muttertagstorte

Ich weiß, dass eigentlich erst am 13. Mai Muttertag ist. Aber weil mich meine Eltern am vergangen Wochenende besucht haben, haben wir den Muttertag einfach eine Woche vorverlegt und ihn gestern gefeiert. Ganz klassisch habe dabei natürlich ich versucht, meine Mama etwas zu verwöhnen. Darum habe ich für sie bzw. natürlich für die ganze Familie gekocht. Es gab als Vorspeise eine Mini-Portion Spaghetti mit Radieschenpesto und als Hauptspeise Flammkuchen mit grünem Spargel und grünen Salat mit Apfel-Senf-Dressing. Schön frühlingshaft also. Und das wichtigste am Muttertag: der Mama hat’s geschmeckt! Natürlich gab es auch ein Dessert. Klar, eine Muttertagstorte. Das hat sich bei uns so eingebürgert. Meine Schwester und/ oder ich backen dann meistens am Tag davor die Muttertagstorte, damit wir sie am nächsten Tag zum Frühstück essen können. Nachdem meine Schwester aber derzeit im Ausland ist, und ich auch nicht daheim bin, kamen mich also meine Eltern besuchen. Zwar nicht wegen dem Muttertag an sich, aber die Muttertagstorte gab’s trotzdem. Ganz klassisch und typisch für den Monat Mai wurden in der Muttertagstorte Erdbeeren verarbeitet. In …

Ein Osterlämmchen an Ostern

Osterlämmchen

Wie war euer Osterfest? Ich hoffe ihr konntet es mit eurer Familie genießen, und ihr habt den ein oder anderen Ostereierpick-Wettkampf gewonnen. Ähnlich wie auch Weihnachten ist Ostern in vielen Familien durch verschiedene Traditionen geprägt. Sei es das Osterfeuer am Morgen, das Segnen der Speisen in der Kirche, die Ostereiersuche, das Eierpicken oder der Osterbraten. Ich glaube jeder hat etwas, auf das er sich an Ostern am Meisten freut. Bei mir ist das seit ich denken kann das Backen der Osterlämmchen mit meiner Mama am Samstagabend. Zuerst wird abgezählt, wie viel Lämmchen wir backen müssen. In Spitzenzeiten waren das bis zu zwölf Lämmchen, die meine Mama für unsere Familie gebacken hat. Dann werden die Backformen aus dem großen, weißen 80er Jahre Vorratskasten geholt. Wenn meine Mutter die Schachtel aus dem Regal nimmt, und den ersten Blick auf die Förmchen wirft, sagt sie immer: „Kannst du dir das vorstellen, schon meine Mama hat damals für mich und meine Brüder mit diesen Formen Osterlämmchen gebacken.“ Während meine Mama dann die Förmchen reinigt, gibt sie mir die ersten …

Rezept: Schwarzwälder Kirschtorte im Glas

Schwarzwälder Kirschtorte im Glas

Der 14. Februar – Valentinstag. Das schreit förmlich nach rosaroten Herzen, roten Rosen und Musik im Stil von Kuschelrock. Kurz zusammengefasst: es schreit nach Kitsch. Auch wenn ich selbst kein rießen Fan vom Valentinstag bin, ist der Tag die perfekte Ausrede, um kitschigen Krimskrams zu kaufen. Schmuck, Schokolade in Form von Pralinen oder Gutscheine für Welnesswochenenden sind wohl die beliebtesten Geschenke. (Und weil wir gerade über Geschenke sprechen: Falls ihr mir ein Geschenk machen möchtet, würde ich euch bitten an meiner Umfrage zum Thema „private Blogs“ für meine Magisterarbeit teilzunehmen. Ich würdet mir damit nicht nur eine große Freude machen, sondern mir auch wirklich einen großen Schritt weiter helfen! (zur Umfrage) ) Abgesehen von den vielen Geschenken lassen es sich viele aber auch nicht nehmen, für ihren herzallerliebsten Schatz zu kochen. Und da der Tag der Liebenden heuer wieder unter der Woche ist, habe ich mir eine Kleinigkeit im Glas überlegt. Genauer gesagt: Schwarzwälder Kirschtorte im Glas. Schnell gemacht, kann man das Glas zu schrauben, mitnehmen und vor Ort noch etwas dekorieren. Also perfekt für eine …

Rezept kochen: Pumpkin Pie

Pumpkin Pie

  Der Kürbis. DAS Herbstgemüse schlechthin. Zumal es auch eine riesige Auswahl an Kürbissorten gibt: Hokkaido, Spaghettikürbis, Patisson, Muskatkürbis und Butternuss… immerhin gibt es rund 800 verschiedene Arten dieses wundervollen Gewächses. Von diesen 800 verschiedenen Sorten eignen sich aber nicht alle zum Essen! Viele sind auch einfach nur Zierkürbisse, die vor allem zu Halloween Hochsaison haben. Mein persönlicher Liebling ist der Hokkaidokürbis. Er ist ein Klassiker: rund und wunderschön orange. Außerdem muss er nicht geschält werden, was die Zubereitungszeit erheblich verkürzt. Das Kürbisfleisch ist auch sehr zart und weniger fasrig als bei anderen Sorten. Vom Geschmack her erinnert er etwas an Maroni. Das letzte mal habe ich einen Hokkaidokürbis zu einem Pumpkin Pie verarbeitet – eine typische amerikanische Nachspeise zu Thanksgiving. Ich habe den Kuchen vor ca. 2 Wochen zum ersten mal gemacht, mittlerweile ist es bereits das dritte mal! Natürlich gibt es verschiedene Versionen des klassischen Pumpkin Pie, ich habe aber eine mit einem einfachen Mürbteig und auch sonst eher wenig Zutaten gewählt. Aber seht selbst, hier das Rezept: Zubereitungszeit: 2 1/4 = 1/2 …