Alle Artikel mit dem Schlagwort: italienisch

Spargelpizza mit grünem Spargel.

Pizza meets grünen Spargel

Spargel. Egal ob man ihn mag oder nicht, wenn man ihn auf dem Wochenmarkt erblickt weiß man: Es ist Frühling. Ich persönlich mag den grünen Spargel am liebsten. Bei weißem Spargel muss ich immer an die labbrigen, eingelegten Spargelstängel denken, die es das ganze Jahr über gibt. Nicht, dass sie nicht auch lecker zubereitet werden können, aber… sie sind eben labbrig! Labbriges Gemüse passt einfach nicht in mein Weltbild (außer labbriger Pok Choi in chinesischen Gerichten oder auch in einer leckeren Tom Ka Gai, aber das ist eine andere Geschichte…). Habe ich mich erst einmal mit grünen Spargel eingedeckt kommt die schwierige Frage nach der Zubereitung. Als Balsam Spargel, im Salat, als Beilage zu einem saftigen Steak, auf einer goldbraunen Tarte – Spargel ist erstaunlich vielseitig einsetzbar. Also warum nicht auch auf Pizza? Zugegeben, so ganz war das nicht mein Gedankengang. Ein paar Tage davor habe ich in einer Kochzeitschrift das Rezept für einen Flammkuchen mit grünen Spargel entdeckt (übrigens auch sehr lecker!). Auf den ersten Blick sah der Flammkuchen aber mehr nach einer Pizza …

Rezept: Erdbeertiramisu

Erdbeertiramisu ohne Ei

  Tiramisu. Ich hab ja schon das ein oder andere mal fallen lassen, dass ich ein absoluter Kaffeejunkie bin. Egal um welche Uhrzeit, egal wie viele Tassen ich schon hatte, einer geht immer noch. Da liegt es wohl auch auf der Hand, dass man mich mit Tiramisu immer locker kann. Und meine Schwester auch. ABER  meine Schwester ist die absolute Tiramisu-Queen. Keine kann Tiramisu SO verdammt gut zubereiten, wie sie es kann. Wenn ich also für sie einen Kuchen zum Geburtstag mache, darf es kein Tiramisu sein. Zumindest kein „normales“. So bin ich auf das Erdbeertiramisu gestoßen. Not macht eben erfinderisch.     Als ich das Erdbeertiramisu das erste Mal für meine Schwester zubereitet habe, hatte ich noch keinen Backofen. Nur einen „Herd-2-go“, also einen klassischen zwei Plattenherd. Der schränkt natürlich extrem ein. Mittlerweile muss ich wohl sagen „Zum GLÜCK hatte ich keinen Herd“, sonst hätte ich das Erdbeertiramisu vermutlich nie ausprobiert.   Dieses mal habe ich es zwar nicht für meine Schwester zubereitet, geschmeckt hat es aber trotzdem! Und das tolle an diesem Rezept …

Spaghetti Aglio e olio

Spaghetti haben mittlerweile immer Saison. Egal zu welcher Zeit, die Nudeln finden immer reißenden Absatz. Sie sind ja auch nur allzu praktisch, schließlich sind sie im Nu zubereitet. Das heutige Rezept habe ich von meiner Mama. Die wiederum hat das Rezept von einem Urlaub in Italien mitgebracht. Als ich noch kleiner war, waren wir einige Sommer in Italien auf Urlaub. Während ich jede Saison eine andere Lieblingspizza hatte, die ich den GESAMTEN Urlaub über gegessen habe, war meine Mama da etwas experimentierfreudiger. Irgendwann landete sie dann bei den Spaghetti aglio o olio. Sie war von den Spaghetti begeistert, weil sie trotz weniger Zutaten fabelhaft schmecken. Das Rezept ist dementsprechend simpel. Wer Knoblauch liebt, wird damit garantiert viel Freude haben!   Zubereitungszeit: 10 Minuten   Zutaten: 1 Portion Spaghetti 2 Knoblauchzehen 2-4 EL in Streifen geschnittene Paprika, vorzugsweise grün Salz und Pfeffer zum Abschmecken Parmesan   Kochutensilien: großer Topf, Sieb, Schneidebrett, Messer, Pfanne   Zubereitung: In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser Salzen und darin die Spaghetti al dente kochen. In einer Pfanne …

Rezept (kochen): Spaghetti a la Tami

Spaghetti a la Tami

Während in Deutschland heute ein Feiertag ist/war, ist in Österreich ein ganz normaler Arbeitstag. Aber: es ist ein toller Tag! Selten gab es so schöne und auch warme Herbsttage. Wäre da nicht das bunte Laub auf den Wiesen und Straßen, wäre der Tag beinahe als Sommertag durchgegangen – vor allem auch wegen den Temperaturen! Leider ist es aber sicher, dass solche Tage in den nächsten Wochen und Monaten wieder weniger werden. Darum habe ich beschlossen, das aufkommende Summer-Feeling mit einer Portion Spaghetti zu „zelebrieren“ und in Gedanken den nächsten Urlaub im Süden zu planen. Recht viel Zeit blieb mir beim Planen allerdings nicht, denn das folgende Rezept ist wirklich ein Blitzrezept mit wenig Zutaten. Also bitteschön, dass Rezept: Zubereitungszeit: 15 Minuten Zutaten für eine Portion 1 Portion Spaghetti (= kommt drauf an, wie groß der Hunger ist) Olivenöl 1/2 Zwiebel 1-2 Zehen Knoblauch 1-3 Tomaten (je nach Größe und auch Hunger) 1 Mozarella 1 Hand Rucolla Frische Kräuter Salz und Pfeffer 1 Prise Muskatnuss Kochutensilien ein großer Topf, Schneidebrett, Messer, Pfanne, Kochlöffel Zubereitung In einem …

Gnocchi in Gorgonzola-Sauce mit Walnüssen

Gnocchi, Gorgonzola, Walnüsse und ein Glas Wein im besten Fall – wie kann ein sonniger Tag besser ausklingen, als mit etwas Italien-Feeling in den eigenen vier Wänden? Zugegeben, ob das Rezept genau so irgendwo in Italien gekocht wird, weiß ich nicht. Das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch. Im Gegenteil. Ich persönlich mochte eigentlich nie Sahne- oder eine Käsesaucen. In letzter Zeit hab ich mich aber etwas im Gorgonzola verliebt. Deshalb war klar, dass er auch einmal in einer Sauce eine Chance bekommt. Und er hat sich gut gemacht! Da es an diesem Abend schon spät war als ich einkaufen ging, war es für meinen Bauch ein leichtes, mich zu fertigen Gnocchi aus dem Supermarkt zu überreden (Schande über mein Haupt!). Ja, hin und wieder muss es eben schnell gehen! Die nächsten Gnocchi werden aber wieder selbst gemacht – versprochen! Jetzt aber zum Rezept:   Zubereitungszeit: 5 Minuten   Zutaten für 1 Person 1/4 Packung Gnocchi 3-4 Scheiben Gorgonzola 1-2 EL Sahne 1/2 Hand Walnüsse Salz, Pfeffer und Kräuter (ich habe hier Zitronenmelisse verwendet) zum Abschmecken   Kochutensilien …