Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fleisch

Das beste Tom Ka Gai Rezept das ich kenne.

Kokos schmeckt nicht nur in Cocktails: Tom Ka Gai

Ich liebe Essen aus anderen Ländern. Es beginnt bei exotischen Gewürzen wie Curryblättern, Zitronengras, Cumin oder Ingwer geht über regionale Gemüse- und Obstsorten (Pok Choy, Bambussprossen, Bittergurke, Wasserspinat, Pomelos, Limetten oder Mangos) hin bis zu landestypischen Zubereitungsmethoden. Dabei ist nicht nur der Geschmack spannend. Gerne würde ich euch jetzt von einem Thailand-Urlaub erzählen, in dem ich zum ersten mal Tom Ka Gai gegessen haben. Und so verzaubert von dem Ort und dem Geschmack war, dass ich die Suppe auch unbedingt daheim nachkochen wollte. WÜRDE. Leider wäre das gelogen, ich war noch nie in Thailand. ABER ich habe die Suppe vorher schon gegessen. Bei einem kleinen Fest. Ich habe dann daheim nach dem Rezept gesucht. Und glaubt mir: Es gibt ca. 1.000 verschiedene Versionen. „Meine“ Version habe ich dann bei Julie gefunden. Ihr Rezept habe ich ausgesucht, weil es von den Zutaten her noch relativ überschaubar war. Außerdem war ich mir sicher, dass meine Heilige-Gral-Suppe auch eher minimalistisch angelegt war, also z.B. ohne Tamarind-Paste etc. Etwas abgeändert habe ich die Suppe trotzdem, so dass das folgende …

Summerlove: Wraps

Der Sommer hat mich voll im Griff. Jeden Tag 30°C+ und soweit ich den Wetterbericht folge ist auch kein Ende in Sicht. Weil ich bei solchen Temperaturen kochfaul werde, ist es hier momentan auch etwas still. Meistens gibt es bei mir Salat in verschiedenen Variationen: mit Joghurt-Dressing, Balsamico-Dressing, mit Feta oder ohne, Oliven, gebratenen Hühnerstreifen, geräucherten Forellenfilets oder Scampi. Wie gut, dass Salat so einfach und doch so vielfältig ist! Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte im Sommer sind aber auch Wraps. Egal ob ich für mich alleine „koche“, oder Freunde zu besuch sind, Wraps sind schnell zubereiten und dabei auch schön frisch. Meine Luxusvariante zeige ich euch jetzt mal: Rezept: Wraps Zutaten für 1 Person: 2 Wraps 1-2 Scheiben Käse, ich habe Gauda verwendet… Ziegenkäse schmeckt aber auch lecker! 1 Tomate 2 EL Guacamole 2 EL Mais 2 EL Kidney Bohnen 2-4 Blätter grüner Salat 2-4 EL Joghurt oder Sauerrahm 2-4 EL Hackfleisch Tomatenmark Olivenöl Salz und Pfeffer zum Abschmecken   Kochutensilien: eine Pfanne, Schneidebrett, Messer   Zubereitung: Bohnen und Mais gut abtropfen lassen. Tomate klein …

Rezept: Reisfleisch kochen

Reisfleisch

  Reisfleisch. Klingt eigentlich simpel, trotzdem war meine Hauptzutat für dieses Gericht lange Zeit eine Fertigpackung. Aber es hat sich wirklich gelohnt, einen eigenen Kochversuch zu starten. Denn eigentlich besteht das Gericht nur aus Reis, Fleisch und ein paar Gewürzen. Also alles Zutaten, die nicht schwer zu besorgen sind oder die man vielleicht sowieso im Kühlschrank bzw. Vorratsschrank hat. Ursprünglich stammt das Gericht aus Ungarn oder aus Serbien. Sicher ist nur, dass Reisfleisch mittlerweile zu den Klassikern der österreichischen Küche gehört. Gerade was das Fleisch betrifft, gibt es bei diesem Gericht wieder sehr viele Variationsmöglichkeiten. Das verwendete Fleisch war Rindfleisch. Als Studentenküche bzw. -haushalt ist man aber durchaus flexibel was Fleischsorten angeht. Für dieses Gericht habe ich Hühnerfilet zum Kochen verwendet. Es kann aber genauso gut, wie auch im Ursprungsrezept, Rindfleisch verwendet werden, oder aber auch Schweinefleisch. Zu beachten ist hier allerdings die Garzeit, die das Fleisch benötigt. Vor allem bei Rindfleisch sollte man hier mehr Zeit einplanen, damit es auch wirklich schön zart ist. Man kennt das Prozedere ja auch vom Gulasch – zumindest …

Sommerlich gefüllte Pitta-Taschen

  Gestern war der Sommer kurz für ein paar Stündchen zu Besuch. Und schon kommt die Lust nach einem leichten Snack für den Abend auf. Die gefüllten Pitta-Taschen haben einen entscheidenten Vorteil: sie können nach Lust und Laune variiert werden. Im Sommer machen sie sich besonders gut mit frischem, knackigem Gemüse. Im Winter eignen sich deftige Füllungen wie zum Beispiel ein Ragout und Käse hervorragend. Weil jetzt aber zum Glück Sommer ist, habe ich mich für die frische Variante entschieden. In meinem Fall waren: Karotten, Eisbergsalat und Hühnchen bzw. Thunfisch und frisch zubereitete Dressings (Thousand-Island-Dressing und Joghurt-Dressing).   Sommerliche gefüllte Pitta-Taschen Zubereitungzeit: 5-10 Minuten Zutaten 5 Blätter Eisbergsalat 1 Karotte 1 Putenschnitzel bzw. 1 Dose Thunfisch Öl zum Anbraten Salz und Pfeffer 2 Pitta-Taschen (oder anderes Brot) 1000 Island Dressing oder Joghurtdressing (Rezepte weiter unten) Kochutensilien Pfanne, Kochlöffel, Messer, Schneidebrett, Reibe Zubereitung Putenschnitzel in Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne Öl erhitzen und das Putenfleisch knusprig anbraten. Die Karotte fein Reiben. Eisbergsalat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Karotte, Eisbergsalat …