Rezepte
Kommentare 3

Top 10 im Dezember 2011

Da Beginnt gerade erst die Adventszeit, und zack, ist sie schon wieder vorbei. Geht euch das auch jedes Jahr so? Am 1. Adventswochenende mache ich noch große Pläne, was ich alles in der besinnlichsten Zeit des Jahres erledigen möchte: Kekse backen, endlich wieder das ein oder andere Geschenk selber basteln und nicht nur gekauftes unter den Christbaum  legen, Routen für  Adventsmärkte werden ausgetüftelt, damit man auch wirklich alle besucht. Und noch während ich in der Planungsphase bin, fällt mein „gut“ durchdachter Zeitplan durcheinander.

Als kleinen Trost gibt’s ja immer noch die tollen Rezepte, die auch nach Weihnachten noch gekocht werden können. Viel Spaß damit!

 

 

  •  Wintersalat mit Orange und Avocado von Kathi: Bei den derzeitigen Temperaturen, die eher an den Frühlingsbeginn erinnern als an Skiurlaube, ist ein frischer Salat genau das Richtige.

 

  •  Orangen-Zupfbrot von Schlammdackel: Das Zupfbrot habe ich in letzter Zeit immer öfter auf diversen Food-Blogs im Internet entdeckt. Das Zupfbrot mit Orangen verfeinert hat mir da aber noch einen Tick besser gefallen.

 

  • Peynerli Börek von Steph: Zu diesem Rezept für einen türkischen Käsestrudel gibt es außerdem noch Tipps zum Einkauf für echten Feta.

 

  • Karotten-Erdnusskuchen mit Erdnuss-Schokolade-Haube von Ellja: die perfekte Mischung aus süss und salzig. Ich kann die Autorin sehr gut verstehen, ich mache auch gerne Gemüse-Kochen. Einfauch aus dem Grund, weil der Kuchen durch Karotten oder auch Zucchini schön saftig wird.

 

  • Amerikanischer Pancake mit Blaubeerbutter von Ralf Kabelitz: Ich bin zwar erst im Dezember aus den USA zurückgekommen, aber trotzdem lockt das Fernweh schon wieder. Ein typisches amerikanisches Frühstück wirkt dem zumindest ein bisschen entgegen.

 

  • Heißer Apfelpunsch mit Haube von Frau Ziii: Winterzeit = Punschzeit. Da darf natürlich ein passendes Rezept nicht fehlen. Auch wenn man im ersten Moment an der Kombination Apfelpunsch mit Sahne zweifelt – PROBIEREN! U-N-B-E-D-I-N-G-T!

 

  • Kartoffelgulyas von Markus: Wenn es schnell gehen muss und warm sein soll, ist Gulasch nie verkehrt. Vor allem auch zu Silvester bzw. für den Tag/Kater danach ist Gulasch die erste Wahl.

 

  • Spinat-Schafkäse-Strudel von der Küchenschabe: Ein tolles Rezept, sogar der Strudel-Teig wird hier selbst gemacht und ist auch wirklich einfach!

 

Hinweis: Die Rezepte sind in einer zufälligen Reihenfolge aufgelistet, es wird hier keine Wertung vorgenommen!
Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren:

3 Kommentare

    • Tami sagt

      Oh doch… ich werde derzeit aber von einem kleinen, 1 kg schweren Chihuahua-Mädl auf Trab gehalten 😉 Langsam pendelt es sich aber ein, bald kommt Neues 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.