Rezepte
Kommentare 5

Rucolapesto

Rezept: Rucola Pesto kochen

Rezept: Rucola Pesto kochen

Dem aufmerksamen Leser wird es vermutlich nicht entgangen sein, dass ich neben Kürbis auch noch ein anderes Lieblingsgemüse habe: Rucola. Der Name „Rucola“ kommt aus dem italienischen. Es werden drei verschiedene Sorten von Rucola unterschieden: die Garten-Senfrauke, der Schmalblättrige Doppelsame und der Mauer Doppelsame.

Bei uns gibt es in erster Linie die zweite Sorte, den schmalblättrigen Doppelsame, zu kaufen. Welch Überraschung, aus diesem Grund wird er auch in diesem Rezept verwendet. Vom Geschmack her erinnert er an eine Mischung aus Walnüssen und Kresse. Somit ist Rucola im Gegensatz zu vielen anderen Salatpflanzen sehr geschmackvoll. Perfekt geeignet also um „normalen“ Salaten etwas Würze zu verleihen… oder ihn zu Pesto zu verarbeiten.

Wie es zu diesem Rezept kam? In erster Linie dadurch, dass Rucola zu den Salatpflanzen gehört, die leider sehr schnell verderben. So eine Packung Rucola hat aber auch eine Menge Inhalt, also alles auf einmal essen ist auch schwierig. Da ich so gut wie nie frischen Basilikum daheim habe, gab ich dem Rucola als Hauptzutat des Pestos eine Chance. Die er auch genutzt hat.

Durch das Pürieren entfaltet er seine Aromen und schmeckt dann im Pesto wirklich sehr intensiv.  Also falls ihr mal Rucola übrig habt, probiert das Rezept aus.

      Hinweis: Das Pesto kann man problemlos 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4-1/2 kleine Zwiebel
  • 3-5 Handvoll Rucola
  • 2-3 EL Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, Pinienkerne, je nachdem was gerade da ist)
  • 2-3 EL Parmesan
  • Olivenöl
  • Zitronensaft, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

 

Kochutensilien

Schneidebrett, Messer, Rührschüssel, Pürierstab

 

Zubereitung

Knoblauch und Zwiebel würfeln und anschließend mit dem Rucola und einem Schuss Öl pürieren. Parmesan und Nüsse nach und nach (=Löffel für Löffel) hinzufügen und mit dem Pürierstab unterrühren. Auch immer wieder einen Schluck Öl hinzufügen, bis das Pesto schön dickflüssig ist. Abschließend noch mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Durch die schärfe vom Rucola und der Zwiebel wird nur mehr wenig Pfeffer benötigt.

Jetzt müssen nur noch die Nudeln gekocht werden…

 

– Mahlzeit

Rezept: Rucola Pesto kochen

Tipp: Das Pesto eignet sich auch hervorragend für Bruschetta und Sandwiches. 

Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren:

5 Kommentare

  1. Ich steh total auf Ruccola-Pesto, muss mich aber outen, noch keins selbstgemacht zu haben. Das wird sich aber ändern, sobald ich wiedere in gewohnter Küchenumgebung bin. 🙂 Wunderbare Fotos! Lesezeichen ist gesetzt!

  2. bluemoon.dt sagt

    Hallo, ich hab das Rucolapesto diese Woche mal ausprobiert. Es geht total einfach, hatte aber noch den etwas bitteren Geschmack vom Rucola. Kann man da was machen?

  3. Perfetto! Ich habe das Beet voll mit Rucola und ich liebe das Pesto. Eines der wenigen Rezepte, das ich nicht auf meinem Rezeptblog habe. Danke dir!

    LG, Brigitte

  4. Pingback: 5 leckere Pestorezepte | Verliebte Köche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.