Rezepte
Kommentare 3

Marinierter Spargel mit Prosciutto und Parmesan

Rezept: grüner Spargel mit Prosciutto und Parmesan überbacken

Rezept: grüner Spargel mit Prosciutto und Parmesan überbacken

Es ist Spargelzeit! Endlich! Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich den Frühling liebe? Monatlich wechseln die „Zeiten“ – im März gibt es Feldsalat und Rucola zu ernten, im April kommen Radieschen, Kopfsalat und Rhabarber dazu. Am ende des Monats bzw. Anfang Mai dann auch noch Erdbeeren und Spargel.

Ich persönlich glaube ja, dass diese saisonale Begrenztheit Spargel zu einem solchen Hype verhilft. Ich kann mich noch erinnern, wie ich mich als Kind immer auf die Erdbeer-Saison gefreut habe. Seitdem man die saftige, rote Frucht auch im Winter im Laden kaufen kann, hat das irgendwie an Bedeutung verloren. Das heißt nicht, dass ich Erdbeeren im Winter kaufe – aber dieses „Haben-Muss“ und warten auf die ersten Früchte im Supermarktregal bleiben mittlerweile immer etwas aus. Versteht ihr, was ich meine?

Aber nun gut, zurück zum Spargel. Endlich gibt es ihn wieder. Damit man aber auch wirklich von Spargel-GENUSS sprechen kann, gibt es hier Tipps, wie man frischen Spargel erkennt:

  • Die Anschnittstellen des Spargels müssen saftig sein – d.h. im Supermarkt auf alle Fälle die von der Verpackung verdeckten Anschnittstellen des Spargels kontrollieren!
  • Reibt man frische Spargelstangen aneinander, quietschen sie
  • Frische Spargelstangen sind kaum biegsam und zerbrechen sehr leicht
  • Spargel, der säuerlich richt, ist nicht mehr frisch

Ich hoffe die Tipps helfen euch beim nächsten Einkauf leckeren Spargel zu ergattern. Ich hatte auf alle Fälle das Glück, und habe den Spargel mariniert und dann mit Prosciutto und Parmesan zubereitet.

 

Zutaten für 1 Person:

  • 5-7 Stängel grünen Spargel
  • 3-4 Scheiben Prosciutto
  • 4 TL Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Essig
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft

 

Kochutensilien:
großer Topf, Backform

 

Zubereitung:
Grünen Spargel gründlich waschen und die holzigen Enden (ca. 1-2 cm) abschneiden. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Anschließend salzen und darin den grünen Spargel 5-8 Minuten darin bissfest garen. Danach den Spargel abgießen und kurz in eiskaltem Wasser abschrecken.

Währenddessen das Dressing zum Marinieren vorbereiten: Olivenöl, milden Essig, Zucker, Salz, Pfeffer und Zitronensaft verquirlen. Den Spargel in die Backform legen und mit dem Dressing übergießen.

Großen Topf wieder erhitzen und den marinierten Spargel dort kurz von allen Seiten anbraten – dazu den Topf einfach hin und her schwenken. Den Spargel zurück in die Backform legen. 1-2 TL Parmesan über den Spargel streuen, anschließend den Prosciutto auf dem Spargel verteilen und noch einmal 1-2 TL Parmesan darüber streuen. Zum Schluss den Spargel kurz bei 200°C Oberhitze im Backofen (oberste Schiene!) überbacken.

Der marinierte Spargel mit Prosciutto und Parmesan eignet sich nicht nur als Beilage, auch als Hauptspeise mit Salzkartoffeln macht er sich sehr gut.

     – Mahlzeit!

 

Welche „-Zeit“ ist denn eure Lieblingszeit?

Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren:

3 Kommentare

  1. Wow, das klingt super! Wird definitiv nachgekocht!!! Nächstes Wochenende fahre ich eh zum Spargelbauern….

  2. Pingback: männerkochrunde | Blog für kochbegeisterte Kerle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.