Rezepte
Kommentare 1

Hamburger – Der kleine Italiener

Rezept für einen leckeren Hamburger

Die Restaurant-Kette mit dem großen, goldenen M im Logo hat mal wieder zum Burger-Designen aufgerufen. Da ich eigentlich gut mit Arbeit eingedeckt bin, kommen mir solche kleinen Spielereien für Zwischendurch ganz Recht… so wie putzen, Müll weg bringen, etc.

Vom Prinzip her ganz simpel: du suchst dir ein Brötchen aus, das Fleisch, den Fisch oder ein vegetarisches Laibchen, Gemüse, ein „Special“ und oben drauf dann noch etwas Sauce. Fertig ist der selbst zusammengestellte Super-Burger. Natürlich kann man den dann auch abspeichern und ins Rennen zu den anderen Design-Burger schicken. Der beste Entwurf wird wieder von Mc Donalds umgesetzt. Und so sieht mein Entwurf aus:

Rezept zum Kochen: Hamburger a la golden M

Mein „kleiner Italiener“. Die ursprünglichen Namen waren eigentlich „Chicken Italia“ bzw. „Caesar Chicken“ – die Namen konnte ich aber leider nicht vergeben. Vermutlich hatte schon jemand seinen Burger so getauft?! Egal…

Ich fand bzw. finde noch immer, dass der Burger eigentlich verdammt lecker aussieht, und dass bei nur 333kcal (sagt mir zumindest der Burger-Konfigurator). Also habe ich das Experiment gewagt, und den Burger zu Hause selbst „nachgebastelt“. Und mich hat das Resultat vollends überzeugt! Einzig die Sauce habe ich etwas variiert. In meinem original Burger waren es eine Caesar-Sauce und Sauerrahm. Meine Sauce für den Burger findet ihr im Rezept:

 

Zutaten:

  • 1 Chiabatta-Brötchen
  • 1 Hühnerfilet
  • 1 Scheibe Chorizo
  • Salat
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Scheiben Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

 

Für die Sauce:

  • 1/4 Avocado
  • 1 EL Sauerrahm
  • 3 EL Joghurt
  • 1-2 TL Parmesan
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken

 

Kochutensilien:

Schneidebrett, Messer, Rührbecher, Gabel, Pfanne

 

Zubereitung:

Für die Sauce das Fruchfleisch der Avocado mit einer Gabel in einem Rührbecher zu Mus verarbeiten. Anschließend Sauerrahm, Joghurt und Parmesan damit vermischen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Hüherfilet salzen und peffefern und in einer Pfanne mit heißem Olivenöl beidseitig braten bis es gar ist.

Das Ciabatta-Brötchen in der Mitte ausschneiden und im Ofen etwas aufbacken lassen. Wer es gerne knuspriger mag, sollte es mit einem Toaster versuchen. Währenddessen die Tomate in Scheiben schneiden. Spitzpaprika und die Zwiebel in Ringe schneiden.

Jetzt geht’s ans Schichten: Unterer Teil des Ciabatta-Brötchen, darauf die Chorizo und dann das Hühnerfilet. Anschließend noch mit Salat, Tomatenscheiben, Paprika- und Zwiebelringen garnieren und zum Schluss die Sauce darüber. Oberen Teil des Ciabatta-Bröttchen drauf – fertig!

     – Mahlzeit!  

Rezept für einen leckeren Hamburger

 

Wo holt ihr euch Ideen und Inspirationen für eure Gerichte?

 

 

Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren:

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.