Rezepte
Kommentare 1

Feigen mit Ziegenkäse überbacken

Rezept: Feigen mit Ziegenkäse überbacken

Rezept: Feigen mit Ziegenkäse überbacken

Heute gab es im Supermarkt meines Vertrauens Feigen im Angebot. Bis jetzt habe ich Feigen eigentlich immer ignoriert. Ich bin davon ausgegangen, dass sie mir sowieso nicht schmecken würden. Vor dem Regal stehend entschloss ich mich heute aber, den Feigen eine Chance zu geben. Un siehe da, es hat sich gelohnt!

Die erste Feige habe ich roh probiert. Zu meiner Überraschung waren sie gar nicht so süss und intensiv im Geschmack, wie ich eigentlich dachte. Roh kann man sie also durch aus essen. War nur noch die Frage, wie ich sie weiter verarbeiten kann. Google spuckte zahlreiche Rezepte über Feigen aus, die mit Käse überbacken oder zumindest serviert wurden: Mozzarella, Blauschimmelkäse und auch Ziegenkäse. Da ich noch ein Stückchen Ziegenkäse im Kühlschrank hatte, habe ich mich für diese Variante entschieden.

Eine Variation hab ich aber bei weiteren Zutaten gemacht: in vielen war von braunem Zucker und/oder Honig die Rede. Also dass die Feigen im Ofen zusätzlich karamelisiert werden durch den Zucker. Oder Honig sollte am Ende den Geschmack der überbackenen Feige abrunden. Schon der Gedanke daran bereitete mir eine zu große Geschmacksexplosion, deshalb habe ich mich mit einer Portion „normal-überbackenen“ Feige zufrieden gegeben:

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten für eine Person

  • 2 Feigen
  • 2 EL Ziegenkäse
  • 1 EL Honig
  • Pfeffer
  • Rucola Salat
  • nach Bedarf braunen Zucker und/oder Honig

Kochutensilien

Auflaufform, Messer, Eßlöffel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Feigen vierteln, wobei die Feigen unten nicht ganz auseinander geschnitten werden sollen. Nur so weit, dass sich die Feige öffnen lässt. Die geöffnte Feige kann hier je nach Geschmack auch zusätzlich noch mit braunem Zucker bestreut werden. Wie schon erwähnt, mag ich es persönlich nicht so süss. Darum habe ich die Feigen nur ganz leicht gepfeffert.

Die Feigen in eine Auflaufform setzen und ca. 10 Minuten auf höchster Schiene überbacken. Sobald der Käse braun wird und eine schöne Krust bildet, können sie raus aus dem Ofen. Die Feigen auf Rucola anrichten. Leider hatte ich keine Walnüsse daheim, die würden sich sonst bestimmt auch sehr gut noch auf dem warmen Käse machen. Sobald die Feigen auf dem Teller sind, können sie noch mit etwas Honig übergoßen werden.

– Mahlzeit!

Rezept: Feigen mit Ziegenkäse überbacken

Diese Artikel könnten dich auch noch interessieren:

1 Kommentare

  1. Pingback: Rezept: Feigen mit Ziegenkäse überbacken | Studentenküche - feigenbaum.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.