Alle Artikel in: Zutaten

Die kleine Warenkunde auf studentenkueche.com

Rezept: Rotweinsalz

Rotweinsalz

Zugegeben, Rotweinsalz klingt vielleicht etwas dekadent, vor allem für das (meistens) etwas schmale Geldbörserl von Studenten.  Aber warum sollen Studenten auf kulinarische Raffinessen verzichten? Vor einiger Zeit habe ich mich mit Salz auseinandergesetzt. Dabei kam die Frage auf, ob ich eine Idee zu aromatisiertem Salz habe. Wie man sieht: ja, die habe ich! Allerdings schon vor der Anfrage und eher durch Zufall bin ich auf Rotweinsalz gestoßen. Ich fand die Idee fantastisch und vor allem einfach. Also habe ich eine Flasche Wein aus dem Regal geholt und damit das Salz zubereitet. Und ich finde es hervorragend! Ich würde aber unbedingt empfehlen, dass man das Salz erst zum verfeinern verwendet. Also auf’s Butterbrot, oder auf dem Tisch zum Salzen von Steaks etc. anbietet.   Zubereitungszeit: 2 Minuten für die Zubereitung + mind. 30 Minuten zum Trocknen   Zutaten: grobes Meersalz Rotwein (ein Rest genügt)   Kochutensilien: Rührschüssel, Löffel, Backblech   Zubereitung Das Backrohr auf 80°C vorheizen. Das Salz mit etwas Rotwein vermischen. Nach und nach Rotwein hinzufügen, bis ein Brei entsteht. Das Salz muss wirklich nur …

Gewürze Salz

Salz

Salz. Vermutlich das Gewürz, dass in den meistens Küchen steht. Zur Selbstversändlichkeit geworden wird es nur noch am Rande erwähnt, während andere Gewürze in Kochshows bewundernde Ah’s und Oh’s einheimsen. Dabei schmecken Speisen, die ohne Salz zubereitet werden, meistens fad. Wer kennt nicht das Sprichwort „das Salz in der Suppe“? In der Produktion von Fleisch, Wurst, Käse und vielen anderen Lebensmitteln ist Salz nicht mehr wegzudenken. Aber auch als Konservierungsmittel wird Salz eingesetzt, nämlich beim Pökeln. Dazu gibt es spezielles Pökelsalz, dass die Haltbarkeit von Fleisch- und Wurstwaren deutlich erhöhen soll. In Österreich heißt dieser Vorgang übrigens „Suren“. Streng genommen ist Salz aber gar kein Gewürz. Es ist ein Mineral, dass man als Gewürzmittel bezeichnen kann. Salz besteht in erster Linie aus Natriumchlorid. Je nach Salzart enthält das Salz 1-5% Wasser. Im Großen und Ganzen gibt es zwei verschiedene Arten von Salz: Meersalz und Steinsalz. Wie der Name schon sagt, wird Meersalz aus dem Meer gewonnen. Dabei wird das Meerwasser in sogenannte Salzgärten (Salinen) geleitet. Dort verdunstet das Wasser, so dass nur noch das Salz …