Alle Artikel in: Rezepte

Einfache und leckere Rezepte schnell gekocht.

Die 10 besten Rezepte

Top 10 im Juni 2012

So schnell ist ein Monat um! Was ich vom Juni mitnehmen? Frische Beeren, viel, viel Sonnenschein und Rekordtemperaturen in Wien – immerhin 37,7°C in Wien! Aber natürlich gab es auch wieder leckere Rezepte zu entdecken. Mittlerweile wird es immer schwieriger mich für 10 Rezepte am Monatsende zu entscheiden. Immer mehr Foodblogs kochen und backen immer mehr leckere Sachen. Darum ist die folgende Auflistung wieder nur ein kleiner Auszug aus meiner Rezept-Liste, die auch im Juni stetig gewachsen ist. Ich hoffe ihr habt alle einen guten Start in die Woche und euch winkt auch bald ein schöner Sommerurlaub! Viel Spaß beim Durchklicken: The Big Gorgonchamp Burger von gekleckert  Topfen-Holunder-Törtchen liebt Himbeer-Zitrone von Cornelia alias petite-homemade Vanille Cupckaes mit Kiwi-Sahne Creme von Jennys Backwelt Eingelegte Chilis von gekleckert Candy Bar (Kuchenbuffet) von Maria alias Ich bin mal kurz in der Küche Schaumig & luftig – das Kochbuch von Zorra Erdbeer Limes von Moni alias Küchenfieber Lachs im Lauchstreifen mit Avocado-Tomaten-Salsa von Mel alias Gourmet Guerilla Vegane Boston Cream Cupcakes von Mimi’s Fairy Cakes Johannisbeer Scones von Clara alias Tastesheriff

Caipirinha Love

In den letzten zwei Wochen war es relativ hier auf der Stundenteküche – und das hatte einen guten Grund, nämlich meine letzte Prüfung im Studium. Und ich darf jetzt stolz verkünden, dass ich meine Magisterprüfung mit Auszeichnung bestanden habe! Richtig fassen konnte ich das aber erst, als ich es heute schwarz auf weiß in meinem Online-Prüfungspass nachlesen konnte. WOOOHOOO! Unglaublich, wie sehr einem so ein paar Noten freuen können! Auf alle Fälle wurde (und wird natürlich noch) ausgiebig gefeiert!m Und zwar mit Caipirinha. Meine „große Liebe“ punkto Cocktails habe ich vor ca. 3 Jahren in einem Karibik Urlaub kennen gelernt. Mein erster All-inclusive Urlaub. Am Strand neben der hoteleigenenbar unter einem Sonnenschirm aus Stroh liegen und mit Caipirinha verwöhnt zu werden, war durch aus angenehm. Während andere Wandteppiche oder Statuten aus ihrem Urlaub mitnehmen, ist Caipirinha sozusagen mein Mitbringsel. Nicht, dass ich mich mehrmals die Woche betrinke und dem Alkoholkonsum fröhne. Aber irgendein Lieblignsgetränk muss man doch haben, oder? Mein ist seit besagtem Urlaub Auf alle Fälle wird mein Studienabschluss mit reichlich Caipirinha begoßen, so …

Baklava Cupcakes für die EM

Wer ist nicht im Fußballfieber? Mittlerweile gibt’s wohl nichts wichtigeres, als jeden Tag sämtliche Vorberichtserstattungen, Analysen, Spiele und Nachberichtserstattungen zu verfolgen. Ich geb aber zu, dass ich meistens auf die Tageszeitung meines Vertrauens konzentriere, und ich ansonsten den ganzen Wahn nicht so sehr verfolge – auch, weil ja wieder einmal die Prüfungszeit ansteht (Hallo liebe Stundenten!) Als kleine Abwechslung zwischendrin habe ich mich darum bei der Cupcake-EM 2012 „Get your Cupcake on!“ angemeldet. Die EM ist super erfolgreich mit 37 (!!!) Teilnehmern gestartet! Gratulation an dieser Stelle noch einmal zu diesem Erfolg, liebe Kalinka! Das Los hat entschieden, und so durfte ich einen passenden Cupcake für Bosnien-Herzegowina zaubern. Da liegt Baklava ja schon einmal ziemlich nah! Natürlich in etwas abgewandelter Form, nämlich mit einem Cupcake-Kern! Und statt Pistazien (die ich ganz klassisch vom Balava kenne) habe ich Walnüsse verwendet. Davon lagern nämlich noch 3 Kisten vom letzten Herbst bei uns. Und weil’s so schön war, hat mein Freund während dem Fußballspiel die Nüsse geknackt – wenn das nicht im Sinne der EM ist… Aber genug …

Macarons

Auf vielen Blogs und auf Facebook habe ich der letzten Zeit Macarons angeschmachtet. Die kleinen, bunten Kekse aus Frankreich gibt es in sämtlichen Farben und in allen möglichen Geschmacksrichtungen zu bewundern. Was mich aber bislang davon abgehalten hat, war die Tatsache, dass sie wohl recht schwierig zu machen sein sollen. Zumindest wenn sie „perfekt“ werden sollen. Alleine die Tatsache, dass man das Eiweiß wiegen muss, hat mir genug Respekt eingeflößt. Vor einiger Zeit bin ich dann aber auf Aurélie gestoßen. Ihre Rezepte haben mir dann einen Stups in die richtige Richtung gegeben, und ich habe mich an die Macarons herangewagt.     Rezept: Macarons Zutaten: 45g geriebene Mandeln 75g Puderzucker 36g Eiweiß (=ca. 1 Ei) 10g Kristiallzucker   Kochutensilien: Kaffeereibe, feines Sieb,Mixer, Kochlöffel, 2 mittelgroße Schüsseln, Waage   Zubereitung: Ganz wichtig: für die perfekten Macarons sollten die Zutaten unbedingt abgewogen werden! Mandeln und Puderzucker in der Kaffeereibe fein reiben, bis wirklich feines Pulver entsteht. Das Pulver durch ein feines Sieb in eine der Schüsseln sieben. Das Eiweiß kurz mit dem Mixer anschlagen, bis es leicht schaumig …

Die 10 besten Rezepte

Top 10 im Mai 2012

Nach ein paar Monaten Pause  sind meine monatlichen Top 10 wieder zurück. Ich will gar nicht viele Worte verlieren, die Rezepte sprechen auch dieses mal wieder für sich! Ich wünsche euch viel Spaß beim durchklicken und nachkochen! Apfelküchlein mit Joghurt-Topfen-Creme von petite homemade Sommersalat mit Erdbeeren von foodnfotos Smaragdgrüne Erbsen-Falaffel von Mel alias gourmetguerilla Gefüllte Champignons von Katharina alias Sweet Trolley Dreierlei Push up Cake Pops von zinkplusc Schoko-Erdbeer-Mini-Torte mit Buttercreme-Pistazien Deko von Ann Kathrin alias Fashion Kitchen Schokoladenmuffins gefüllt mit Kirschen von Froilein Pink vom Zauberhaften Backvergnügen Rahbarber-Streusel von Nadine alias dreierlei-Liebelei Kokos-Scones mit Erdbeeren und Schokoladenstückchen von Jeanny alias Zucker, Zimt & Liebe Apfelküchlein mit Joghurt-Topfen-Creme von Conny alias petite homemade   Im Monat Mai gab es außerdem noch einige Blogevents. Die Ergebnisse von zwei kann ich euch auf alle Fälle weiterempfehlen: Schaumig & luftig von Zorra: Angefangen von leichten Sommersüppchen  über exotische Hauptspeisen wie Lachs auf Kokosschaum bis hin zu leckeren Mousses ist die ganze Bandbreite vertreten. Beim Back-A-Thon wurden dieses mal vegane Cupcake-Rezepte gesucht. Dabei ist eine Sammlung von tollen und …

Beeriger Pustekuchen

Mittlerweile gehört für mich ein Sonntagssüß zum Sonntag wie Kaffee zum Frühstück. Darum zeig ich euch auch heute wieder eine kleine, süße Köstlichkeit. Dieses mal steht mein Sonntagssüß ganz im Zeichen der 2. Runde Post aus meiner Küche. „Verry Berry“ heißt das Thema der aktuellen Tauschrunde. Allen, die sich jetzt auch auf Anhieb in das Thema verliebt haben, kann ich nur empfehlen: Meldet euch an! Es macht wirklich einen riesen Spaß, und die Freude auf das Päckchen ist mindestens so groß, wie die Vorfreude auf’s Christkind. Aber zurück zu meinem Sonntagssüß. Leider muss ich gestehen, dass es eher ein Unfall war als Absicht. Ursprünglich wollte ich nämlich Mini-Tartelettes machen. Ein Teil der Tartelettes sollte mit einer Käsekuchen-Füllung gefüllt werden, die andere Hälfte mit einer Key Lime Pie-Füllung. Aber Pustekuchen. Meine Mini-Tartelettes habe ich mit einfachen Keksstechern ausgestochen und kleine Tartlettes-Förmchen geformt. Schön auf ein mit Bakcpapier belegtes Blech gesetzt und in den vorgeheizten Backofen geschoben. Als ich voller Vorfreude gegen Ende der Backzeit einen Blick in den Backofen wagte, wunderte ich mich etwas. Ich hatte doch Tartelettes-Förmchen …

Vegane Cupcakes – der 1. Versuch und meine Tipps

Heute wage ich mich einmal an ein – für mich – ganz neues Food-Experiment: vegane Cupcakes. Der Urpsprung „meiner“ Idee ist leicht erklärt: Bakingthelaw hat die 5. Rundes des Back-A-Thon gestartet (bzw. wird sie heute schon wieder beendet – auf den letzten Drücker sozusagen…). Da ich persönlich gefragt wurde, war es mir natürlich eine besondere Ehre  mitzumachen. Aber um ehrlich zu sein, war ich Anfangs etwas skeptisch, wie ich das nur hinkriegen soll. Zu allererst habe ich also ein Cupcake Rezept gesucht und mir genau durchgelesen. Und siehe da, sooo viel muss da eigentlich gar nicht ersetzt werden. Eier, Butter, Milch/ Joghurt und eventuelle normale Schokolade durch vegane. Das muss doch zu schaffen sein… Und so schwer war’s dann auch wirklich nicht: Butter ersetzen: Butter kann ganz einfach durch Margarine oder Öl ersetzt werden. Vor allem letzteres ist in so gut wie jedem Haushalt zu finden. Milch ersetzen: Stichwort Soja! Mittlerweile gibt es in sämtlichen Supermärkten Soja-Produkte zu kaufen. Angefangen von der Milch, über Joghurt bis hin zu Pudding und sogar etwas von Sojasahne habe …

Pavlova Torte

Pavlova mit Kiwi und einem Holunder-Zitronen-Sößchen

  Liebe Zorra, ich wünsche dir alles, alles Gute zum 7. Blog-Geburtstag! Extra für dich habe ich etwas schaumiges & luftiges gebacken – ganz wie du es dir gewünscht hast. Was passt da besser, als eine schöne luftige Pavlova Torte mit einem rießen Klecks schaumiger Sahne und frischen Früchten? Zur Feier des Tages gibt es sogar ein Holunder-Zitronen-Sößchen als Extra oben drauf! Bei der Vielfalt an Obst, die man derzeit in den Läden findet, habe ich mich für die Kiwi entschieden. Nachdem frische Kiwis auch immer eine gewisse Säure haben, hab ich mit einem fruchtigen Holunder-Zitronen-Sößchen dagegen gewirkt. Erfrischend und zugleich auch dem Anlass entsprechend empfehle ich ein Gläschen Sekt dazu – so lässt sich ein Geburtstag doch feiern, oder?   Pavlova mit Kiwi und einem Holunder-Zitronen-Sößchen Zutaten für 8 kleine Pavlova bzw. eine große Pavlova Torte: Für die Pavlova Torte selbst: 4 Eiweiß Prise Salz 280g Zucker (= ca. 1 1/2 Kaffeetassen) 1 Päckchen Vanillezucker 1 TL Essig (ich habe Apfelessig verwendet) 1 TL Speisestärke   Für das Topping der Pavlova Torte: 1-2 Becher …