Alle Artikel in: Rezepte

Einfache und leckere Rezepte schnell gekocht.

brotgewuerz1

Drei Zutaten für das beste Brot der Welt

Frisches Brot. Gibt es etwas besseres als das? Ja, ein frisches Brot, dass verschiedene Aromen enthält und nicht nach Einheitsbrei schmeckt. Hast du schon selbst Brot gebacken? Du solltest es auf jeden Fall versuchen! Ich mach mein Brot sei gut einem Jahr selbst (die meiste Zeit zumindest). Darauf gekommen bin ich durch das Buch „Die Weizenwampe“ und meinen Verzicht auf Weizenmehl. Es ist nämlich wirklich schwer gutes Brot zu bekommen das a) keinen Weizen enthält und b) wirklich gut schmeckt. Nicht nur die Mehle sind entscheidet, vor allem die Gewürze entscheiden ob das Resultat schmeckt. Wenn die Aromen stimmen, darf das Brot auch gerne einige Tage alt sein – es schmeckt trotzdem. Und das schafft ihr mit nur drei Zutaten: Kümmel Koriander Fenchelsamen Ich mische alle drei Gewürze 1:1:1. Mit je einem Teelöffel pro Gewürz würze ich so 1kg Mehl (Vollkorn). Das Brot schmeckt dadurch intensiv, so dass es auch nur mit Butter gut schmeckt (DER ultimative Geschmackstest). Trotzdem sind die Gewürze nicht so vereinnahmend, dass anderer Belag wie Käse oder Schinken unter geht. Meine …

Halloween Cupcakes mit Baiser-Geistern

Halloween Ghost Cupcakes

Lang, lang ists her, dass ich mein letztes Rezepte gepostet habe. Da kommt Halloween genau richtig um – achtung, Witz – von den Toten aufzuerstehen. Eigentlich muss ich gestehen, dass ich grundsätzlich mehr der Muffin-Typ bin. Soll heißen: Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, einmal gut durchrühren und ab damit in den Backofen. So wie sichs für die schnelle Küche eben gehört. Aber dann, hin und wieder, bekomm ich doch einen rappel und möchte das Kochen und Backen zelebrieren. (Vorzugsweise natürlich dann, wenn ich etwas Neues habe, das eingeweiht werden muss ;)). So gings mir auch bei den Ghost Cupcakes. Ich hatte zwar nichts Neues gekauft, aber das letzte mal „mit Liebe backen“ ist doch schon ein Weilchen her. Liebe muss halt hin und wieder für den Alltag platz machen. Seis drum, Halloween ist genau die Gelegenheit, um wieder mal etwas mehr aus den Töpfen zu holen. Also habe ich mir mein aller, aller liebstes Cupcakes-Buch ever geholt: „130 Gramm Liebe“ von der wunderbaren Renate Gruber (Rezension folgt übrigens noch, mittlerweile habe ich jeden …

Spargelpizza mit grünem Spargel.

Pizza meets grünen Spargel

Spargel. Egal ob man ihn mag oder nicht, wenn man ihn auf dem Wochenmarkt erblickt weiß man: Es ist Frühling. Ich persönlich mag den grünen Spargel am liebsten. Bei weißem Spargel muss ich immer an die labbrigen, eingelegten Spargelstängel denken, die es das ganze Jahr über gibt. Nicht, dass sie nicht auch lecker zubereitet werden können, aber… sie sind eben labbrig! Labbriges Gemüse passt einfach nicht in mein Weltbild (außer labbriger Pok Choi in chinesischen Gerichten oder auch in einer leckeren Tom Ka Gai, aber das ist eine andere Geschichte…). Habe ich mich erst einmal mit grünen Spargel eingedeckt kommt die schwierige Frage nach der Zubereitung. Als Balsam Spargel, im Salat, als Beilage zu einem saftigen Steak, auf einer goldbraunen Tarte – Spargel ist erstaunlich vielseitig einsetzbar. Also warum nicht auch auf Pizza? Zugegeben, so ganz war das nicht mein Gedankengang. Ein paar Tage davor habe ich in einer Kochzeitschrift das Rezept für einen Flammkuchen mit grünen Spargel entdeckt (übrigens auch sehr lecker!). Auf den ersten Blick sah der Flammkuchen aber mehr nach einer Pizza …

Muttertagstorte mit Blumenbukett

Muttertagstorte mit Blumenbukett

Muttertag war bei uns in der Familie immer ein ganz besonderer Tag. Ich weiß noch, wie wir bereits Wochen davor mit Papa den Tag bis ins kleinste Detail geplant haben. Wir haben die Einkaufsliste geschrieben, schließlich mussten wir am Tag davor auch noch die Muttertagstorte backen. Ablenkungsmanöver für Mama durften genauso wenig fehlen wie das stundenlange Üben des Muttertagsgedichtes. Es wurde gezeichnet und gebastelt, im Kindergarten und daheim, teilweise noch am Morgen des Muttertages selbst, weil eine gezeichnete Blume die falsche Farbe hatte. Am Sonntag war es dann endlich so weit: wir sind aufgestanden, haben die Muttertagstorte aus der Speisekammer geholt und den Kaffee hergerichtet: 1 Teelöffel Instant Kaffee, 2 Stück Zucker und für Mama einen großen Schluck Milch. Einmal umgerührt, den heißen Kaffeedampf eingeatmet und die Farbe des Kaffees kontrolliert. Perfekt, genauso soll er sein, damit er Mama schmeckt! Wir haben den Tisch gedeckt, die Geschenke und frische Blumen fein säuberlich rund um Mamas Frühstücksgedeck drapiert und natürlich der Muttertagstorte einen Ehrenplatz auf dem Tisch gegeben. Für uns verging die Zeit immer total schnell, …

Ein Stück Sommer auf dem Kuchenteller.

Sommer auf dem Teller: Key Lime Pie

Wie das so ist, ist mir mein Herz bei den ersten warmen Sonnenstrahlen am Wochenende aufgegangen. Nach den ganzen kalten Wintertagen, viel Schnee und Matsch sehnt sich alles in mir nach dem Sommer. Da darf das Dessert natürlich auch etwas fruchtiger ausfallen. Mein Favorit seit meinem USA-Urlaub ist der Key Lime Pie.   Das erste Mal habe ich den leckeren Pie aus Florida in der berühmten Cheescake Factory in Miami gegessen. Total begeistert haben wir (das sind meine Schwester, die ich in den USA besucht habe, und ich) den Key Lime Pie als unseren liebsten Kuchen erklärt und von da in sämtlichen Lokalen getestet. Fazit: Er schmeckt eigentlich überall gleich gut fantastisch. Was total faszinierend ist, man denke nur an die berühmteste aller österreichischen Torten, die Sachertorte. Abgesehen von der original Sachertorte hat fast jede Bäckerei, jedes Kaffee, jedes Lokal eine eigene Version der Sachertorte. Und das schmeckt man auch. Also hab ich mal bei einem kleinen Strandcafé nett nach dem Rezept gefragt. Und siehe da, 10 Minuten später bekam ich schon ein kleines Post-it mit …

Valentinstag_Cupcakes_5

Eternal Love – Valentinstags Cupcakes

Für meinen Freund habe ich (bereits vor ein paar Tagen) Cupcakes mit  Vanillesahne und gefüllt mir Erdbeermarmelade gebacken. Bevor ich euch das Rezept verrate, möchte ich euch aber noch eine Geschichte mit euch teilen. In der Geschichte geht es um Sue und ihr Mann John und ihr Valentinstags-Ritual. Sue und ihr Mann John waren 46 Jahre verheiratet. Jedes Jahr schickte John seiner geliebten Sue zum Valentinstag einen Strauß mit den schönsten Blumen und einer kleinen Grußkarte. In der Grußkarte stand immer „My love for you grows.“ Nach 46 Blumensträußen, vier Kindern und einem Leben voller Lieber verstarb ihr geliebter John. An ihrem ersten „einsamen“ Valentinstag, 10 Monate nachdem sie die Liebe ihres Lebens verloren hatte, erhielt sie wieder einen Strauß der schönsten Blumen – von John. Sie war schockiert, traurig und wütend. Verärgert rief sie beim Floristen an und teilte ihm mit, dass ihm ein Fehler unterlaufen sei. Der Florist verneinte das und klärte Sue auf: Bevor ihr Mann verstorben war, hat er für viele Jahre im Voraus weitere Blumensträuße für den Valentinstag in Auftrag …

Das beste Tom Ka Gai Rezept das ich kenne.

Kokos schmeckt nicht nur in Cocktails: Tom Ka Gai

Ich liebe Essen aus anderen Ländern. Es beginnt bei exotischen Gewürzen wie Curryblättern, Zitronengras, Cumin oder Ingwer geht über regionale Gemüse- und Obstsorten (Pok Choy, Bambussprossen, Bittergurke, Wasserspinat, Pomelos, Limetten oder Mangos) hin bis zu landestypischen Zubereitungsmethoden. Dabei ist nicht nur der Geschmack spannend. Gerne würde ich euch jetzt von einem Thailand-Urlaub erzählen, in dem ich zum ersten mal Tom Ka Gai gegessen haben. Und so verzaubert von dem Ort und dem Geschmack war, dass ich die Suppe auch unbedingt daheim nachkochen wollte. WÜRDE. Leider wäre das gelogen, ich war noch nie in Thailand. ABER ich habe die Suppe vorher schon gegessen. Bei einem kleinen Fest. Ich habe dann daheim nach dem Rezept gesucht. Und glaubt mir: Es gibt ca. 1.000 verschiedene Versionen. „Meine“ Version habe ich dann bei Julie gefunden. Ihr Rezept habe ich ausgesucht, weil es von den Zutaten her noch relativ überschaubar war. Außerdem war ich mir sicher, dass meine Heilige-Gral-Suppe auch eher minimalistisch angelegt war, also z.B. ohne Tamarind-Paste etc. Etwas abgeändert habe ich die Suppe trotzdem, so dass das folgende …

Rezept für pikante Muffins.

Popeyes neues Lieblingsgericht: Pikante Muffins mit Spinat und Ziegenkäse-Frosting

    Ich muss zugeben, dass ich Spinat über alles Liebe. Fast so sehr wie Kaffee. Aber nur fast. Spinat gehört aber zu den Lebensmitteln, die ich bei mir in der Umgebung sehr schwer bekomme. Ihr fragt euch jetzt zu Recht „Warum?!“. Es ist immer so: Ich gehe in den Supermarkt meines Vertrauens. Zu aller erst steuer ich die Gemüseabteilung an in der Hoffnung, frischen Spinat zu ergattern. Ist kein frischer Spinat in den Regalen, gehe ich – noch bevor ich mich um den restlichen Einkauf kümmere – an das andere Ende des Ladens und suche in den Kühltruhen nach Spinat. „Normalen“ Spinat wohl gemerkt, keinen Cremespinat. In mindestens 50% der Fälle gibt es keinen Spinat mehr. Ausverkauft. Egal ob Montagmorgen, Mittwoch Nachmittag oder Freitagabend: kein Spinat weit und breit. Seit wann ist Spinat so beliebt, dass nicht eine Packung mehr für mich übrig bleibt? Heißt es nicht immer, dass keiner Spinat mag? Oder wollen dank Gesundheits- und Fitnesswahn jetzt alle zu kleinen Popeyes mutieren? Für mich heißt es darum immer: Wenn du Spinat siehst, …

Ein leckeres Rezept für Silvester.

Fingerfood für Silvester: Käsestangen

Nachdem ich in den letzten Tagen ausgiebig Weihnachten zelebriert habe (= diverse Pflichtbesuche absolviert) ist morgen schon der letzte Tag im Jahres 2012. Darum möchte ich mich an dieser Stelle für das letzte Jahr bei euch bedanken. Mittlerweile fasst der Blog über 100 Artikel, wird täglich bis zu 700 mal aufgerufen und ist in den letzten beiden Wochen auch erfolgreich auf einen neuen Server umgezogen. Als Highlight des Jahres haben wir gemeinsam sogar die 500-Fan-Marke auf Facebook gesprengt. Vielen Dank für’s Lesen, kommentieren und für die vielen Anregungen von euch. Auf dass es 2012 so weiter geht! Und damit ich auch etwas zum Thema kochen beitrage, habe ich noch ein Silvester-Rezept für euch. Meine Freundin Charlotte hat mir das Rezept schon vor Monaten mit den Fotos per Mail geschickt. Jetzt habe ich es endlich aus meiner Mailbox hervorgekramt. Schließlich passt Fingerfood für Silvester doch am Besten, nicht wahr?       Rezept: Käsestangen Zutaten: Fertigen Blätterteig Parmesan Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika, Oregano, Kümmel ganz) Zubereitung: Den Blätterteig ausrollen, die ganze Fläche leicht salzen, gleichmäßig mit etwas …