Monate: August 2012

Summerlove: Wraps

Der Sommer hat mich voll im Griff. Jeden Tag 30°C+ und soweit ich den Wetterbericht folge ist auch kein Ende in Sicht. Weil ich bei solchen Temperaturen kochfaul werde, ist es hier momentan auch etwas still. Meistens gibt es bei mir Salat in verschiedenen Variationen: mit Joghurt-Dressing, Balsamico-Dressing, mit Feta oder ohne, Oliven, gebratenen Hühnerstreifen, geräucherten Forellenfilets oder Scampi. Wie gut, dass Salat so einfach und doch so vielfältig ist! Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte im Sommer sind aber auch Wraps. Egal ob ich für mich alleine „koche“, oder Freunde zu besuch sind, Wraps sind schnell zubereiten und dabei auch schön frisch. Meine Luxusvariante zeige ich euch jetzt mal: Rezept: Wraps Zutaten für 1 Person: 2 Wraps 1-2 Scheiben Käse, ich habe Gauda verwendet… Ziegenkäse schmeckt aber auch lecker! 1 Tomate 2 EL Guacamole 2 EL Mais 2 EL Kidney Bohnen 2-4 Blätter grüner Salat 2-4 EL Joghurt oder Sauerrahm 2-4 EL Hackfleisch Tomatenmark Olivenöl Salz und Pfeffer zum Abschmecken   Kochutensilien: eine Pfanne, Schneidebrett, Messer   Zubereitung: Bohnen und Mais gut abtropfen lassen. Tomate klein …

Ja, ich will…

ENDLICH komme ich wieder dazu, euch etwas zu erzählen und zu zeigen. Die letzten 1-2 Wochen waren relativ stressig bei mir, unter anderem auch, weil eben meine Cousine geheiratet hat. In unserer Familie hat es sich so eingebürgert, dass zu Festlichkeiten der Kuchen meist selbst gebacken wird. Sei es nun Weihnachten, eine Geburtstagsfeier oder eben eine Hochzeit. Darum haben wir, also meine Oma, Tanten, Cousinen und ich auch etwas für die Hochzeit gebacken. Die Hochzeitstorte haben wir aber bestellt, sicher ist sicher 😉 Insgesamt gab es darum mehr als 10 Kuchen bzw. Torten. Angefangen von einem Guglhupf, über einen Käsekuchen, Schwarzwälder Kirschtorte bis hin zu meinem Mini-Sweet Table mit einer kleinen Zitronentorte, Zitronen Cupcakes und Schoko-Vanille Cupcakes von mir. Inspiriert durch das wahnsinnig tolle Buch von Amy Atlas „Sweet Designs: Bake It, Craft It, Style It“ wollte ich unbedingt einmal einen Sweet Table anrichten. Wenn dazu eine Hochzeit nicht die perfekte Gelegenheit ist, was dann? Also habe ich einen Sweet Table gebastelt – im wahrsten Sinne des Wortes. Und weil sich meine Cousine eine Märchenhochzeit …