Monate: Mai 2012

Schokoladige Post

Ich habe euch ja vor kurzem erzählt, dass ich an der Aktion „Post aus meiner Küche“ mitgemacht habe. Wer wissen will, was ich verschickt habe, kann mein Päckchen hier noch einmal sehen. Gestern war es endlich so weit: ich durfte das Päckchen, dass mir Katharina von Sweet Trolley geschickt hat, in Empfang nehmen. „Leider“ waren aber auch ein paar Freunde bei mir zu besuch – ich musste also teilen. Pech für mich, Glück für meine Freunde. Ich hab mich irrsinnig über das Päckchen von Katharina gefreut! Sie hat für mich Bruchschokolade mit Minze und Erdbeer, Chocolate Chips Cookies und Espresso Löffelchen gezaubert.     Kaffee und Schokolade gehören einfach zusammen, also habe ich erst mal eine Runde Kaffee zubereitet. Das war auch meine Ausrede, damit ich die Köstlichkeiten in Ruhe fotografieren kann.     Reicht es, wenn ich euch sage, dass nicht einmal eine Stunde später ALLES restlos weg war? Eine Freundin hat sich sogar noch den Kartone vorgenommen und die Schokolade davon runtergekratzt, um ja nichts zu vergeuden. Liebe Katharina, vielen, vielen Dank für …

Rezept: grüner Spargel mit Prosciutto und Parmesan überbacken

Marinierter Spargel mit Prosciutto und Parmesan

Es ist Spargelzeit! Endlich! Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich den Frühling liebe? Monatlich wechseln die „Zeiten“ – im März gibt es Feldsalat und Rucola zu ernten, im April kommen Radieschen, Kopfsalat und Rhabarber dazu. Am ende des Monats bzw. Anfang Mai dann auch noch Erdbeeren und Spargel. Ich persönlich glaube ja, dass diese saisonale Begrenztheit Spargel zu einem solchen Hype verhilft. Ich kann mich noch erinnern, wie ich mich als Kind immer auf die Erdbeer-Saison gefreut habe. Seitdem man die saftige, rote Frucht auch im Winter im Laden kaufen kann, hat das irgendwie an Bedeutung verloren. Das heißt nicht, dass ich Erdbeeren im Winter kaufe – aber dieses „Haben-Muss“ und warten auf die ersten Früchte im Supermarktregal bleiben mittlerweile immer etwas aus. Versteht ihr, was ich meine? Aber nun gut, zurück zum Spargel. Endlich gibt es ihn wieder. Damit man aber auch wirklich von Spargel-GENUSS sprechen kann, gibt es hier Tipps, wie man frischen Spargel erkennt: Die Anschnittstellen des Spargels müssen saftig sein – d.h. im Supermarkt auf alle Fälle die von der …

Rezension: Not für die Welt – Ernährung im Zeitalter der Globalisierung

Es ist wieder einmal Zeit für etwas guten Lesestoff. Heute möchte ich euch das Buch „Not für die Welt- Ernährung im Zeitalter der Globalisierung“ vorstellen. Das Buch stammt aus dem Verlag Brockhaus.   Allgemeine Informationen: Broschiert: 319 Seiten Verlag: Brockhaus Sprache: Deutsch ISBN-10: 3577077719 ISBN-13: 978-3577077712   Inhalt: Im Zeitalter der Globalisierung hängt alles mit allem zusammen – das gilt ganz besonders für das Thema Ernährung. Mangel und Überfluss gehen Hand in Hand: Millionen Menschen leiden Hunger. Trotzdem werden dringend benötigte Nahrungsmittel zu Biotreibstoff verarbeitet oder in der Viehzucht eingesetzt. Unterdessen kämpft die Bevölkerung der Industrienationen mit Übergewicht und ernährungsbedingten Krankheiten. Riesige Mengen an Lebensmitteln landen ungenützt im Müll. Auch unsere Rolle als Verbraucher müssen wir hinterfragen: Wie können wir dazu beitragen, dass Ressourcen besser genutzt und Erträge gerechter verteilt werden? 16 Renommierte Fachautoren diskutieren die wichtigsten Fragen unserer Zeit in Bezug auf die Ernährung. Dabei werden verschiedenen Themen angesprochen: einerseits dem Mangel an Lebensmittel, andererseits deren Überfluss, Nahrung aus dem Labor, der Zusammenhang zwischen der Landwirtschaft und der globalen Erwärmung, Überfischung, Fairtrade sowie der westlichen …